Martina Niedermeier, Sängerin
Martina Niedermeier, Sängerin

Regensburger Dreigesang

Der Regensburger Dreigesang entstand im Jahr 2017 aus einem Gesangsprojekt im Rahmen der wöchentlichen Mittagsmusik in Niedermünster. Wir - das sind drei Sängerinnen und ein Zitherspieler - haben uns zusammengefunden, um den Regensburgern in der Adventszeit eine halbe Stunde besinnliche bayerische Advents- und Weihnachtsmusik zu präsentieren.

 

Die überwältigende Resonanz auf dieses Konzert hat uns veranlasst, das Projekt weiterzuführen und den Regensburger Dreigesang zu gründen.

 

Konzerte:

Derzeit gibt es ein gut einstündiges Advents- und Weihnachtsprogramm, das 2018 zweimal zur Aufführung kommt:

  • Sonntag, 09. Dezember 2018 (2. Advent) 17 Uhr - St. Kassian in Regensburg
  • Sonntag, 16. Dezember 2018 (3. Advent) 16 Uhr - Pfarrkirche Breitenberg im Bayerischen Wald

Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei!

Das Konzertprogramm ist auch als CD erhältlich!

 

Zuhörerstimmen:

 

"...das war gestern ein sehr schönes Weihnachtskonzert. So gut, dass man nicht nach Salzburg zu fahren braucht, die Stimmung habt Ihr gezaubert, durch engelsgleichen Wohlklang. Nicht nur Eure Stimmen haben so toll harmoniert, auch die Zither war außergewöhnlich schön gespielt. Eure individuellen Arrangements haben mir sehr gut gefallen. Gratulation " - Johanna

 

"Dreigesang de Luxe"  - Eine Zuhörerin

 

"...herzlichen Dank für das wunderbare Konzert! Ihr drei habt wirklich unglaubliche Stimmen! Es war für mich einer der seltenen adventlichen Momente des Inne haltens und zur Ruhe kommens. Dank Euch dafür!" - Regina

Der Regensburger Dreigesang, das sind:

Doris Döllinger - Sopran

 

Doris Döllinger wurde in Regensburg geboren und studierte zuerst an der Universität Regensburg Musikwissenschaft, bevor sie nach Würzburg ging, um an der dortigen Hochschule für Musik bei Frau Prof. Christa Degler Gesang zu studieren. Sie absolvierte ein Konzertexamen, sowie ein Opernexamen, dem sich noch Fortbildungsklasse und Meisterklasse bei Frau Kammersängerin Prof. Ingeborg Hallstein anschlossen. Es folgte ein Soloengagement am Stadttheater Luzern in der Schweiz wo sie als „Frasquita“ in in Bizets „Carmen“ debütierte. Heute arbeitet sie freischaffend überwiegend im Konzertbereich. Ihr umfassendes Repertoire im Bereich Oper, Oratorium und Liedgesang sorgte u.a. für Auftritte in der Philharmonie Berlin, am Nationaltheater Mannheim, beim Würzburger Mozartfest, bei der Münchner Singschul, mit dem Thomanerchor Leipzig, dem Berliner Sinfonieorchester und anderen namhaften Ensembles. Seit 1996 ist sie Dozentin für Gesang an der Hochschule für Musik in Würzburg. Von 2001 bis 2009 war sie Stimmbildnerin beim Festivalchor FCO der Bachakademie Stuttgart unter der Leitung von Prof. Helmuth Rilling. Seit 2011 hat sie einen Lehrauftrag für Gesang an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik  in Regensburg.

 

Christiane Hainzl - Sopran

 

Christiane Hainzl wurde 1989 in Passau geboren und wuchs in einer musikalischen Familie auf. Sie erhielt mit 9 Jahren ihren ersten Geigenunterricht, später folgte die musikalische Ausbildung auf dem Klavier und an der Orgel. Nach dem erfolgreichen Abschluss derBerufsfachschule für Musik in Altötting folgte das Studium der Kirchenmusik (B-Diplom) mit den Hauptfächern Orgel (bei Prof.Stefan Baier und Gerhard Sigl) und Chorleitung (bei Prof.Kunibert Schäfer) an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg. Im Jahr 2016 schloss sie außerdem die Studien „Bachelor und Master of Music mit künstlerischem Kernfach Gesang“ (bei Sigrid Kessler und Doris Döllinger) in Regensburg ab. Sie ist außerdem bis heute Mitglied des „Neuen Kammerchores“ der Hochschule, leitet einen eigenen Chor und veranstaltet regelmäßig Konzerte als Solistin oder mit
verschiedenen Gruppierungen. Seit September 2017 ist sie als Leitung der Städt. Sing- und Musikschule Neustadt an der Donau tätig.
 

Martina Niedermeier - Alt

 

Martina Niedermeier arbeitet hauptberuflich im Vertrieb eines Regensburger Verlags. Nebenberuflich gilt ihre Leidenschaft dem Gesang: Sie singt seit ihrer Schulzeit – zunächst in verschiedenen Chören, unter anderem der Chorgemeinschaft Mandlsplitter aus Reisbach, mit der sie den Kulturpreis des Landkreises Dingolfing-Landau erhalten hat. Parallel begann Sie ihre private Gesangsausbildung als Gaststudentin an der Berufsfachschule für Musik in Plattling. Im Extrachor des Stadttheaters Regensburg wirkte sie bei zahlreichen Opern- und Musical- Produktionen mit. Sie war Mitglied im Regensburger Kammerchor. 
Parallel setzte sie ihr privates Gesangstudium u. a. bei Heidi Mägerlein, Edda Sevenich, Angelika Achter und Doris Döllinger fort und singt als Alt-Solistin bei verschiedenen Anlässen und in diversen Vokalensembles.

 

Werner Marzahn - Zither

 

Werner Marzahn studierte an der HfM „Franz Liszt“ in Weimar Violine im Hauptfach sowie Zither im Privatstudium bei Ernst Rommel.
Ab 1969 war er als Violinist in zahlreichen Orchestern tätig, so zum Beispiel in der Thüringer Philharmonie, der Regensburger Philharmonie, sowie in verschiedenen Projekten in der Ökumenischen Philharmonie Ettlingen.
Daneben war ihm immer auch die pädagogische Tätigkeit wichtig, unter andem an der UNI Regensburg (Honorarlehrkraft), an Thüringer Musikschulen (Saalfeld, Ilmenau), sowie an der Städtischen Sing- und Musikschule Regensburg (Violine/Viola/Zither).
Er gibt nach wie vor Musikseminare und ist solistisch sowohl mit der Violine als auch der Zither unterwegs.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Niedermeier Sängerin